Stralsunder Wildcats - Volleyball Stralsund

Sieg der VC-Oldies beim Jubiläumsturnier

Sieg beim JubiläumSieg beim JubiläumDie Punkte sind gezählt, die Sieger stehen fest: Zum 18. Mal haben die Volleyballer des 1. VC Stralsund beim Turnier der „Alten Trebelsäcke“ den Pokal geholt. Die Oldies setzten sich in der Finalrunde gegen die Binzer Volleybären (2:0) und gegen den SV Motor Barth (2:1) durch. Kein Team gewann so oft den Pokal wie die Stralsunder. Entsprechend groß war am Sonnabend die Freude bei den Siegern.

 

Aber auch die anderen Teams hatten ihren Spaß. „Es zählt nicht nur der sportliche Faktor. Man freut sich auch darauf, die anderen Teams wiederzusehen“, so Matthias Priemer vom ESV Lok Stralsund. „Wir haben zwar ein kleines Ziel und wollen gern Erster oder Zweiter in der Vorrunde werden, doch es geht hauptsächlich um den Spaß am Volleyball“, erklärte er.

Genau dafür haben die Grimmener das Turnier geplant. „Es soll ein regionales Event sein, bei dem sich Teams messen können, die nicht unbedingt im Liga-Alltag aktiv sind“, erklärt Burkhard Stoll vom JSV Grimmen. Die Qualität der Spiele sei dennoch hoch. „Gerade in den Duellen um die ersten Plätze merkt man das“, so Stoll.

Sieg beim JubiläumSeit 2003 veranstaltet der Verein zweimal im Jahr das Turnier für die Oldies ab 40 Jahren. Ein Mann pro Team darf auch jünger sein. Das Mindestalter liegt dennoch bei 36 Jahren. „Nur bei den Frauen gibt es dafür keine Einschränkung“, erklärt der Organisator. Elf Damen spielten bei dieser Jubiläumsausgabe des Turniers mit. „Es ist schön, dass die Herren, obwohl sie es nicht müssen, Damen in ihre Teams aufnehmen“, sagte Gloria Westphal, für die es das dritte Turnier der „Trebelsäcke“ ist. Sie steht diesmal für das Team „SV Mok mit Reinberg/Gryps“ auf dem Feld. „Ich habe früher bei den Damen des JSV mitgespielt“, erzählt die Zuspielerin. Mittlerweile ist die junge Frau aus Niepars aber nur noch bei Freizeitturnieren aktiv.

Anna Bonin wollte eigentlich nur ihre Familie besuchen. Doch als ihr Vater fragte, ob sie das Team beim Turnier der „Alten Trebelsäcke“ unterstützen will, sagte sie zu. Das Team des VfL Bad Sülze hat aber nicht nur Hilfe von der 25-Jährigen. „Wir haben seit Jahren eine Spielgemeinschaft mit einigen Sportlern aus Tribsees“, sagt Jens Mehlich. So steht unter anderem Steffen Bartsch mit auf dem Feld. „Es ist schön, dass wir hier gegen die Älteren spielen“, freute sich Mehlich.

Kein Wunder also, dass viele Sportler den Turniertermin fest im Kalender reserviert haben. „Die Nachfrage ist sehr groß und dass seit vielen Jahren“, erklärt Burkhard Stoll.

Es freue ihn, dass der JSV mit der Veranstaltung den Nerv der Sportler getroffen hat. Als Dank für das jahrelange Engagement überreichte Winfried Degner im Namen des Fachverbandes VMV einen neuen Spielball und würdigte die geleistete Arbeit im Seniorensport.

Endstand:

  1. VC Stralsund
  2. Binzer Volleybären
  3. SV Motor Barth
  4. SC Neuenkirchen
  5. Empor Stralsund I
  6. JSV Grimmen I
  7. VfL Bad Sülze
  8. SVV Stralsund
  9. Reinberg/Gryps Greifswald
  10. ESV Lok Stralsund
  11. JSV Grimmen (Volkssport)
  12. Familie & Friends Stoll
  13. Empor Stralsund II
  14. SV Lüssow/Augustenruh

Manuela WilkSieg beim Jubiläum

DVL

 

Offizieller Medienpartner der Saison 2017/2018

 

Offizieller Mobilitätspartner der Saison 2017/2018

DVL Teams

 

Bundesliga News

VMV

 
 
vc_slider3 Nachwuchs U12-U13_1 Nachwuchs_U18_1 VC4_LKO_1 VC_Maenner_1
+ News-Archiv